Wasserwand

zurück

Da im Winter über die hier gezeigte Wasserwand kein Wasser läuft, kann sie für andere Zwecke genutzt werden, wie für farbige Magnetfolienmuster. Sie ist eine größere magnetische Edelstahlplatte, die senkrecht aufgestellt und fest montiert ist (H x B = 2 x 1,30 m) dient zwei Funktionen. In trockenem Zustand dieser Platte kann auf ihr ein leicht veränderbares kunstvolles Muster von Magnetfolien-Elementen angeheftet werden. Diese Magnetfolien-Elementen lassen sich leicht herstellen, indem man Magnetfolien mit farbigen selbstklebenden Dekofix-Folien beklebt

und sie dann mit einer Schere zu beliebigen Formen von Elementen schneidet. So wurden für das Beispiel zuerst Streifen und dann Quadrate geschnitten. Diese Quadrate lassen sich leicht zur Herstellung von vielfältigen abstrakten Bildern verwenden. Es können aber auch ähnlich wie bei antiken Steinmosaiken realistische Bilder erstellt werden. In folgenden zwei Bildern werden zwei unterschiedliche abstrakte Muster gezeigt. Gerade im Winter kann die in einem Garten oder Hof fest installierte Edelstahlplatte mit bunten Mustern dekoriert werden. Kinder können hier ihrer Fantasie freien Lauf lassen und leicht die Bilder komponieren.

Die Hauptattraktion der magnetischen Edelstahlplatte ist ihre nasse Funktion als Wasserwand, über die ein gleichmäßiger Wasserfilm läuft. Dieser Wasserfilm kann unterbrochen werden durch geeignete magnetisch haftende Elemente, die kleine bewegliche Teile antreiben. Wie beim Blechdosen-Brunnen können sich kleine Wasserräder drehen und Wippen hin-und herschaukeln. Hierzu können kleine Tablettendosen dienen, die entsprechend aufgeschnitten werden.

Das über die Wand laufende Wasser wird unterhalb der Platte in einem kleinen Becken aufgefangen und von dort in eine Rinne geleitet, deren Wasserlauf in einem vergrabenen Plastikbecken mündet. In diesem Becken steht eine Pumpe, die das zufließende Wasser ständig über einen unterirdischen Schlauch zu dem oben an der Platte angebrachten Edelstahlbecken pumpt. Das Wasser läuft dann gleichmäßig über den Rand dieses Beckens über die Platte (Wasserwand). Dazu muß das obere Becken genau in die Waage gesetzt werden. Mit einem Hahn im Schlauch hinter Platte lässt sich der Wasserlauf mengenmäßig ändern.

Idee und Realisation Heinz Trauboth

zurück